Wohnungsbau

posted am: 6 September 2018

Teilen

Durch die niedrigen Zinsen auf dem Sparbuch, lohnt es sich nicht mehr das Geld auf das Sparkonto zu legen. Durch die niedrigen Zinsen wird das Geld durch die Inflation langsam entwertet. Um der Entwertung entgegen zu wirken, muss das Geld somit anders angelegt werden. Eine mögliche Alternative sind Aktien. Hier werden Anteile an Unternehmen gekauft und es wird darauf gesetzt, dass das Unternehmen an Wert gewinnt, sodass die Aktien dann wieder gewinnbringend verkauft werden können. Ist dem Investor dies aber zu unsicher, so kann er sein Geld auch in den Wohnungsbau investieren und die Wohnungen anschließend gewinnbringend vermieten. Dabei muss gerade beim Wohnungsbau auf viele Faktoren geachtet werden. 

Zum einen spielt die Lage eine wichtige Rolle. Werden hier überhaupt Wohnungen benötigt oder sind in bestimmten Vierteln schon genug Wohnungen vorhanden? Ansonsten würde es zu einem teuren Leerstand kommen.   

Zum anderen ist zu schauen, wie die Wohnungen der Konkurrenz aussehen. Wie kann aus der Analyse der Mitbewerber etwas Positives entstehen, sodass es nicht zu einem Leerstand kommt? Hierzu sind die Wünsche der zukünftigen Mieter wichtig. Häufig ältere Mieter haben andere Wünsche als junge Mieter. Alles muss berücksichtig werden. 

Auch die Umwelteinflüsse müssen berücksichtig werden. Gerade in Städten muss auf entsprechenden Schallschutz geachtet werden. Auch Abstellflächen für Fahrräder sind gerade in Städten wichtig. Hier wird nämlich eher auf das Fahrrad gesetzt, als auf das Auto. Dieses sieht im ländlichen Raum ganz anders aus, da hier aufgrund der Entfernung meist das Auto genommen wird.   

Auch der Aufbau der Wohnungen ist wichtig. Hier ist auf System zu achten, sodass sich der Mieter auch wohlfühlt. Neben der Aufteilung sollten die Wohnungen auf dem Stand der Technik sein. Hier ist es sinnvoll sich möglichst unabhängig vom Netzversorger zu machen. So kann der Vermieter die Nebenkosten geringhalten und sich so von der Konkurrenz abheben. Jeder Mieter wird glücklich sein, wenn er nicht so viel Geld für die Nebenkosten ausgeben muss. Hier spielen alternative Energiequellen eine große Rolle. Eine große Solaranlage und Solarkollektoren helfen die Kosten zu senken. Oft werden alternative Energiequellen auch vom Staat gefördert, sodass nicht alles Selbstfinanziert werden muss. Hier sollte sich der Vermieter im Vorfeld genau informieren.   

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Wohnungsbau ein interessantes Projekt ist, sein Geld gewinnbringend anzulegen. Der Ertrag kann dabei durch im Vorfeld sorgfältig durchgeführte Analysen gesteigert werden. So kann teureren Leerstand vorgebeugt werden und die Wohnungen sind stets attraktiv für die Menschen in der Region. Es bringt nämlich nichts, Wohnungen dort zu bauen, wo sie gar nicht benötigt werden oder wo die falsche Menschengruppe lebt.

Archiv

2016 2017 2018

letzte Posts